puerto-tenerife.es
Kommentare
    Martina: Hallo, ich bin neu hier und suche Leute, die sich auch für das Langzeitüberwintern interessieren und ggfs. sogar als Rentner dort dann leben möchten. Bin... »
    in La Paz - das deutsche Viertel »
    Carolus: Also, so deutsch ist La Paz nicht. Es gibt nur einen großen Supermarkt dort, der viele deutsche Produkte anbietet. Die besten Supermercados z.B. Mercadona im... »
    in La Paz - das deutsche Viertel »
    Katharina: Hallo Debbie, fehlt dir Teneriffa oder hast du dich in der Schweiz so eingelebt, dass du dort heimisch geworden bist? Und welche Einstellung hat denn... »
    in La Paz - das deutsche Viertel »
    Josef: Hallo zusammen, ich würde meine Rente gerne auf den Kanaren verbringen. Zum Kennenlernen, möchte ich mir für 5-7 Monate ein kleines Appartement in La Paz... »
    in La Paz - das deutsche Viertel »
    uwe und renate wolf aus hamburg: 2014 und 2015 waren wir dort zum Essen. Es war alles wunderbar. Das Essen absolut Spitze, die beiden Inhaber sehr sehr nett, echt kuschlig. Leider... »
    in Restaurant Alter Sachse (Mojo Picon) bei Andrea und Jack »
    Gudrun und Bernd: Wir sind immer sehr zufrieden mit Euch. Kommen am 17.12 2020 zum Essen. Grüsse aus Weinböhla. »
    in Restaurant Alter Sachse (Mojo Picon) bei Andrea und Jack »




Sitio Litre – Orchideengarten

Puerto de La Cruz hat viel Geschichte, viele Höhen und Tiefen hinter sich und so sind auch viele wichtige und interessante Persönlichkeiten hier vorbei gekommen.

Es gibt einen sehr historischen und kulturell wertvollen Ort: der Sitio Litre an der Carretera Botanico. Dieses Haus wurde 1730 erbaut und hat seinen heutigen Namen 1774 von seinem damaligen Besitzer Archibald Little erhalten. Ursprünglich hieß die Finca Littles Place oder Sitio Little. Später hat der Namen die heutige Form von Sitio Litre angenommen.

Der Sitio Litre war schon damals ein Ort der Erholung und der Freizeitgestaltung, ein kleiner Garten Eden so zu sagen. Das Haus diente als Unterkunft für verschiedene, bekannte Persönlichkeiten.

1852 hat ein so genannter Charles Smith dieses Anwesen gekauft, das Anwesen und die Finca im Kolonialstil blieben bis 1996 im Besitz der Familie Smith. In dieser Epoche haben hier ebenfalls Persönlichkeiten wie Agatha Christie, William W.Wilde, Alexander von Humboldt und andere genächtigt und ihren Aufenthalt auf Teneriffa genossen.

Durch die illustren Persönlichkeiten hat sich das Haus auch mit interessanten Büchern und literarischen Werken gefüllt und wurde außerdem zu einer Art Bibliothek.

Heute ist der Sitio Litre eine Oase der Ruhe und der Idylle und auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Hier befindet sich eine der größten Orchideen-Sammlungen und eine Vielzahl anderer kanarischer und exotischer Pflanzen. Ebenfalls befindet sich hier der älteste Drago oder Drachenbaum von Puerto de La Cruz.

Den Sitio Litre können Sie von Montag bis Freitag von 09:00 bis 14:30 besuchen und die Schönheit der Orchideen genießen.

Kommentieren




Impressum -  Datenschutz -  Partner -  Link
© Copyright 2022