Kommentare
    Daria Hagemeister: Hallo, bin auch gerade am Überlegen, nach Teneriffa auszuwandern und natürlich besonders anfangs ist man für deutschsprachige Kontakte sehr dankbar. Ich finde Debbies Meinung sehr... »
    in La Paz - das deutsche Viertel »
    Spenninger Margot: Wir waren heute in dem bisher wirklich sehr schönen Garten. Doch was wir zu sehen bekamen war nur vertrocknetes und ungepflegtes Gestrüpp. Hierfür Eintritt zu... »
    in Risco Bello im Taoro Park »
    Claudi: Das Caballo Blanco ist in San Telmo, siehe obiger Text. Hier die Facebook-Seite, dort sieht man es auf der Karte genau: https://www.facebook.com/Sala-fiesta-caballo-blanco-503775819779734/ Ansonsten findet man... »
    in Nachtleben für Senioren »
    Elmar: Wo ist das Caballo Blanco? »
    in Nachtleben für Senioren »
    Maria: Hola, bin mit meiner Freundin vom 22. - 29.3.18 in Puerto de la Cruz & wir tanzen gerne & Fr/Sa im Caballo Blanco;)) »
    in Nachtleben für Senioren »
    Frank: Wir haben im Autoradio gern TNFR (oder TFNR?) gehört, House &Elektrobeats nonstop, wahrscheinlich 95,0 MHz, den ich aber in einer Senderliste gefunden habe. Kennt den... »
    in Radiosender Teneriffa Nord »




Taoro Park (Parque Taoro)

Der Parque Taoro wird auch gerne in der deutschen Version als Taoro Park bezeichnet. Dieser Park befindet sich oberhalb vom Zentrum von Puerto de La Cruz, wo einst das alte Casino Taoro seinen Sitz hatte.

Dieser Park zieht sich über mehrere Serpentinen hoch bis zum Casino und ist durchaus schön gestaltet. Über verschiedene Treppen gelangt man so vom Zentrum von Puerto de La Cruz hoch in den Taoro Park und die Wohnsiedlung Taoro.

Park Taoro

Den Namen hat der Park von einem ehemaligen Guanchen König erhalten. Taoro war einer der letzten Guanchen Könige, dessen Gebiet sich von Puerto bis nach La Orotava ausbreitete. Es war ein stolzer König und sein Name macht uns noch heute alle Ehre!

Wenn man über den Park hoch spaziert, bietet sich einem eine wunderschöne Sicht über ganz Puerto und den Atlantischen Ozean. Unterwegs stösst man auf mehrere Hinterlassenschaften der Ureinwohner Teneriffas, der Guanchen. So erinnert ein wunderschönes Mosaik an den heiigen Baum „Garoe“, der sich auf der Insel El Hierro befindet. Dieser hat stets das Wasseer aus der feuchten Luft gefiltert und so die Ureinwohner mit dem hoch geschätzen Gut Wasser beschenkt.

Es sind auch einige Mosaiks und schöne Malereien angebracht, die an die Hirtenkulur der Guanchen erinnert. Man sieht Bilder, die das Leben der einstigen Ureinwohner nachstellen. Diese waren großteils Hirten und Jäger.


Taoro

Weiters beeindruckt der Parque Taoro durch eine sehr reiche und vielseitige Vegetation. Man sieht Palmen, Wolfsmilchgewächse und vieles mehr. Fast am Ziel angekommen wartet ein kleines Highlight auf die Besucher: Der Wasserfall. Dieser wurde vom Fusse des alten Casinos konstruiert und funktioniert noch heute. Das Wasser nimmt von dort seinen Lauf durch die Hälfte der Parque Taoro.

Dieser Park hat etwas Besonderes an sich und auch mich, wo ich schon seit 6 Jahren auf der Insel lebe, beeindruckt er immer wieder aufs neue.

Die jungen Canarios treffen sich hier am Wochenende und bereiten sich für das Nachtleben vor. Untertags sieht man eher ältere Menschen und Ruhesuchende sowie Naturfreunde. Der Taoro Park wurde erst 2010 komplett renoviert und steht nun wieder allen Interessierten zur kompletten Verfügung.


Taoro Park

Wenn Sie auf Urlaub in Puerto de La Cruz sind sollten Sie den Taoro Park mit seiner Vielfalt an Pflanzen, Brunnen und Wasserfällen unbeding besuchen.

Kommentieren




Impressum -  Datenschutz -  Partner -  Link
© Copyright 2018